MiniPlex

Konzept

Der Amp basiert auf dem Marshall-Klassiker aus den späten Sixties, jedoch mit einer modifizierten Vorstufe, die etwas mehr klangliche Flexibilität aber auch weniger Gain/Overdrive bietet als das Vorbild. Die Bauteile sind leicht verfügbar (da braucht man nur hier den Onlineshop durchstöbern und mal einen gutsortierten Baumarkt besuchen, die Materialien fürs Plexipanel findet man im Papierwarenladen) und es sind nicht allzu viele Werkzeuge nötig. Ziel dabei war, einen „Boutiqueamp“ zu geringen Materialkosten zu bauen.

Chassis

Es besteht aus einem Alublech und Aluprofilen, die vernietet sind. Zur Herstellung reichen ein Akkuschrauber, div. Bohrer, Metallsäge, Laubsäge, Blindnietzange und etwas Geduld. Die Röhrenfassungen sind darauf vernietet, Die anderen Bauteile verschraubt.

Trafos

Für den Netztrafo habe ich eine Exemplar mit 230-0-230 V verwendet, man erhält dann mit einem Röhrengleichrichter eine relativ niedrige Betriebsspannung, also nicht soviel Power aber eine schöne runde Kompression des Tons. Der Ausgangsübertrager ist ein kleiner Hammond 125 E, der mit 15 Watt Leistung angegeben ist und recht gut klingt.

Schaltung

Die Bauteile sind auf einem Epoxyboard in vernieteten Lötösen frei verdrahtet und mit der Peripherie verkabelt. Diese Bauweise ist altbewährt und leicht zu modifizieren, man kann die Bauteile dem persönlichen Geschmack anpassen.

Das Plexipanel

Ist der Ausdruck einer mit MS Word gebastelten Schablone auf einer laserbedruckbaren selbstklebenden Goldfolie im Stil der „Plexi-Marshalls“. Einfach auf das Chassis geklebt und durch eine passend gebohrte 2mm Acrylglasplatte (Bastlerglas, Baumarkt) abgedeckt, die mit den Potis, Schalter und Buchse festgeschraubt wird. Alternativ dazu kann man auch selbstklebende Klarsichtfolie bedrucken und auf sogenannten “Chromolux-Karton“ aufziehen, den man ja von Weihnachtsbasteleien kennt. Dieser wird mit doppelseitigem Klebeband auf das Chassis gesetzt und mit dem Acrylglas abgedeckt.

Hanno

Anbei diverse Dateien und meine guten Wünsche für den Nachbau

Seitenanfang