5F1

5F1Der 5F1 ist ein absoluter Klassiker, der am Anfang einer grossen Entwicklungsgeschichte Stand und es ist aus heutiger Sicht mehr als verwunderlich, mit welch einfachen Geräten sich der Gitarrist Ende der 50er des vergangen Jahrhunderts zufrieden geben musste.

Version 2020

Der Bausatz wurde komplett überarbeitet und die Unzulänglichkeiten der Standardversion beseitigt. Hierfür war es notwendig, das Chassis komplett zu überarbeiten, damit die zusätzlich benötigten Bauteile wie z.B. Netzschalter oder isolierte Buchsen montiert werden können. Die Änderungen war mit dem auf dem Markt verfügbaren Standard-Chassis leider nicht um zu setzen.
Weiterhin wurde das Eylett-Board überarbeitet und durch ein Board mit integrierten Verbindungen und optimierter Masseführung ersetzt. Die Verkabelung auf dem Board selbst entfällt somit, es müssen nur noch die Verbindungen vom Board zu den Bauteilen hergestellt werden. Dies steigert zusammen mit dem auf dem Board angebrachtem Positionsdruck die Nachbausicherheit und macht den Aufbau deutlich einfacher.

Warnung !

Vorsicht beim Nachbau. Auch wenn dieser Verstärker nicht viel Leistung hat so arbeitet er dennoch mit Spannungen die Gefahr für Haut und Haar darstellen können, weshalb sich dieser Verstärker NICHT als Anfängerprojekt eignet !
Das Lesen und Verstehen von Schaltplänen, der Umgang mit Meßgeräten sowie grundlegenden Erfahrungen mit Spannungen über 60 V sollten als Voraussetzung für den erfolgreichen Auf- und Nachbau vorhanden sein.

Dateien

Schaltplan als PDF (2 Seiten, DIN A4)

Layoutplan als PDF (1 Seite, DIN A3)

Den aktuellen Bausatz gibt es im Online-Shop

Bilder

TT 5F1 V2020 TT 5F1 V2020 TT 5F1 V2020 TT 5F1 V2020 TT 5F1 V2020

 
Version 2018 - abgekündigt

Hinweis zum Aufbau:
Für diesen Verstärker-Bausatz verwenden wir Standardbauteile aus aktueller Produktion. Leider ist das Chassis aber nicht ganz auf der Höhe der Zeit und weist einige Defizite auf, auf die man achten sollte. So fehlt eine Bohrung für einen Schutzleiteranschluss. Es mag in anderen Ländern erlaubt sein, denn Schutzleiter am der Befestigung des Netztrafos an zu bringen, aber in Deutschland ist der Schutzleiteranschluss separat aus zu führen. Es ist daher ratsam an günstiger Position vor dem Aufbau noch eine Bohrung für solch einen Anschluss an zu bringen.
Die Bohrungen für die Klinkenbuchsen sind sehr klein, sodass nur Klinkenbuchsen von Switchcraft verwendet werden können. Das Problem hierbei: die Buchsen sind nicht vom Chassis isoliert und können auch nicht mit den Iso-Scheiben isoliert montiert werden, somit liegt die Signalmasse an mehreren Stellen auf dem Gehäuse, was im ungünstige Fall zu einem stärkeren Brumm führen kann. Bei der Masseführung unbedingt die Vorgaben in unserem Layout einhalten, dann gibt es auch (nahezu) keine Probleme mit Brumm.

Dateien

Schaltplan als PDF (2 Seiten, DIN A4)

Layoutplan als PDF (1 Seite, DIN A3)

Bilder

TT 5F1 TT 5F1 TT 5F1