Dateiformate und Anforderungen

Dateiformate

Die Daten für die Laserbearbeitung sind als PDF (ab Version 1.3) an uns zu senden. Andere Formate lehnen wir ab, da zu fehleranfällig und nur so ist eine problemlose und korrekte Weiterverarbeitung und Aufbereitung möglich.
JPG, BMP oder ähnliche nicht vektorbasierte Formate können nicht direkt verarbeitet werden und müssen erst konvertiert werden. Konvertierungs- und Anpassungsarbeiten können nach Rücksprache durchgeführt werden. Dies ist aber mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Schriften

Schriften bei der PDF Erzeugung in Kurven wandeln. Wenn dies nicht möglich sein sollte, dann unbedingt in Datei einbinden. 

Beispiel für Export-Einstellungen

Farbmodus

Die Daten müssen im Farbmodus RGB angeliefert werden.

Wichtig: Darauf achten, dass alle Farben vor der Ausgabe in RGB Farben konvertiert und angepasst wurden, denn CMYK Schwarz ist NICHT identisch mit RGB schwarz und Daten im CMYK-Farbmodus können nicht richtig wieder gegeben werden.

RGB schwarz: 0,0,0
RGB weiß: 255,255,255

Schnittlinien

Alle Linien in einer Stärke von kleiner als 0,15 mm werden bei der Weiterverarbeitung als Schnittlinien interpretiert und an diesen Linien schneidet der Laser entlang. Die Farbe der Linien selbst ist egal. Zur besseren Übersicht bietet es sich an diese Linien in rot (RGB: 255:0:0) zu zeichnen.

Hinweis 1: Wenn um ein Objekt welches graviert werden soll zusätzlich eine Linie liegt, die dünner als 0,15 mm ist, so wird dieses Objekt ausgeschnitten. Unbedingt darauf achten, dass Objekte nicht noch zusätzlich von dünnen Linien umgeben sind.

Hinweis 2: In Corel Draw Haarlinien verwenden.

Auflösung

Die maximale Auflösung beträgt 500 dpi. Bei bestimmten Anforderungen sind nach Rücksprache auch 1000 dpi möglich. Werden die Daten mit einer geringern Auflösung als 500 dpi angeliefert so ist dies kein Schaden.

Seitenanfang