TT 18 Watt

Klassischer Point-to-Point Aufbau, eine übersichtliche und einfache Schaltung, sowie ein warmer und angenehmer Röhrensound - nicht umsonst gehört der Marshall 18 Watt zu den beliebtesten Verstärkern in der DIY Szene.


TT18WattAuch wenn es schon zahlreiche Bausätze auf dem Markt für diesen Verstärker gibt, haben wir uns dennoch dazu entschlossen ebenfalls einen Bausatz zusammenzustellen, da wir hierbei die beste Abstimmung der Bauteile zueinander und somit auch ein Endergebnis ermöglichen können, welches keine Wünsche offen lässt und das Original vielleicht sogar noch übertrifft.


Zu der grundlegenden Schaltung selbst dürften keine weiteren Worte notwendig sein - das wurde bereits an vielen anderen Stellen gemacht. Daher konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf die Änderungen die wir an der Schaltung durchgeführt haben und deren Hintergrund.

Tremolo

Der Tremolokanal im 18Watt ist für seine Störgeräusche bekannt. Dieses Thema füllt etliche Forenthemen. Zur Reduzierung und Unterdrückung dieser Störgeräusche haben wir ein paar Änderungen im Bereich des Tremolos durchgeführt die wie folgt umgesetzt wurden:

  • Bessere Filterung des Ausgangs der Oszillatorstufe durch eine Erhöhung der Kapazität des Kondensators C14 von 0,047 µF auf 0,1 µF
  • Da die Kapazität des Fußschalterkabels im Original anscheinend mit eingeplant war und es ohne eingesteckten Fussschalter Probleme mit Oszillationen geben kann, wurde ein Kondensator eingefügt, der diese ersetzt, auch wenn kein Fußschalter verwendet wird. (C20, siehe Schaltplan)
  • Leichte Anpassung der Oszillationsfrequenz durch Verringerung des Widerstandes R27 auf 680 kOhm (siehe Schaltplan). Der Frequenzbereich des Tremolos kann etwas nach unten verschoben werden, wenn an dieser Stelle ein 1 MOhm Widerstand eingesetzt wird, falls ein "langsameres" Tremolo bevorzugt wird.
Spannungen
  • Anpassung der Widerstände in der Spannungsversorgung an aktuelle 18 Watt Transformatoren durch erhöhen der Widerstandswerte von R16, R17 und R32

Das verwendete Chassis wurde auf Basis des Standard 18 Watt Chassis konzipiert und um zusätzliche Ausschnitte für den Einbau einer der TT Effekt-Loops erweitert, da dies eine - unserer Meinung nach - sinnvolle Ergänzung des Verstärkers darstellt.

Ansonsten haben wir uns bei der Konzeption und Zusammenstellung so wie wie möglich an die original Schaltpläne und Bauteilspezifikationen gehalten.

Dateien

Schaltplan als PDF (2 Seiten, DIN A4)

Layoutplan als PDF (1 Seite, DIN A3)

 

Den Bausatz selbst gibt es zusammen mit weiterem Zubehör im TT-Shop.

 

Weitere Infos

Forumsbeitrag zum Bau des 18Watt mit FX-Loop sowie weiteren Änderungen.

Sound-Demo 18-Watt

Warnung !

Vorsicht beim Nachbau. Auch wenn dieser Verstärker nicht viel Leistung hat so arbeitet er dennoch mit Spannungen die Gefahr für Haut und Haar darstellen können, weshalb sich dieser Verstärker NICHT als Anfängerprojekt eignet !
Das Lesen und Verstehen von Schaltplänen, der Umgang mit Meßgeräten sowie grundlegenden Erfahrungen mit Spannungen über 60 V sollten als Voraussetzung für den erfolgreichen Auf- und Nachbau vorhanden sein.

Bilder

 TT 18 Watt TT 18 Watt TT 18 Watt TT 18 Watt TT 18 Watt

 

Seitenanfang