VoCo Variable Voltage Control

Bei diesem Bausatz handelt es sich um einen einstellbaren Spannungsregler bis 600 V DC, der für viele Aufgaben eingesetzt werden kann. Er basiert zum grössten Teil auf Beiträgen die bereits vor längerer Zeit im TT-Forum eingestellt wurden, erfuhr aber kleinere Anpassungen und Detail-Optimierungen und wurde für kompakten und sicheren Nachbau und einfache Handhabung auf Platine übertragen.  This kit is an adjustable voltage control (up to 600V) which can fulfill many tasks. It is largely based on posts in the TT Forum, but with a few small adjustments and fine-tuning. It is built on a PCB for compact, safe, and simple usage. 
Als G2-Control

Die Leistung der Endröhre kann über die Spannung am Schirmgitter (G2) beeinflusst werden. Hierfür wird der TT-VoCo in die G2-Leitung geschaltet. Auf dem Schaltplan unten ist ein möglicher Einsatz als G2-Control im TT66 (in rot) eingezeichnet. Der Einbau des VoCo in anderen Verstärkern erfolgt analog hierzu.

Wichtig hierbei ist, dass die Endstufe über Kathodenbias verfügen muss zur automatischen Anpassung der Gittervorspannung.

As a G2 (screen) control

The output of the power tubes can be controlled by the voltage on the screen (G2). For this purpose, the TT-VoCo is insterted in the screen power supply.
G2 control is shown in red in the TT66 schematic below. The TT-VoCo can be fitted to other amps in a similar manner.
It is important to note that the TT-VoCo can be used for G2 control only in amplifiers in which the power tubes are cathode-biased, so that the grid voltage is automatically adjusted.

Als Spannngsregler für die Vorstufen-Röhre(n)

Für manche Anwendungen werden niedrigere Anodenspannungen bei den Vorstufenröhren vom Anwender gefordert (Beispiel Harp-Amps), doch die meisten Röhrenverstärker arbeiten an dieser Stelle mit viel höheren Spannungen. Der Schaltplan zeigt einen möglichen
Einsatz des VoCo zur Regelung der Anodenspannung für die Vorstufe (in blau eingezeichnet). Der Einbau des VoCo in anderen Verstärkern erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Bei Verstärkern mit mehr als eine Vorstufenröhre kann zu dem auch ganz gezielt die Anodenspannung von nur einer Röhren geregelt werden.

 

As voltage control for the preamp tube(s)

In some applications (e.g., harp amps), low plate voltage for the
preamp tubes is desired; however, most amplifiers work with high voltages here. The schematic shows (in blue) a method of of reducing the plate voltage for the preamp tubes. Fitting the VoCo to other amps is similar. In amps with more than one preamp tube, the VoCo can be used to reduce the voltage to any or all the tubes.

  
Zum Aufbau

Der Kern des VoCo ist ein BUZ90 (oder Vergleichtyp). Dieser Leistungstransistor hat einen I(Drain) von über 4 A und eine VDS Spannung von 600 V - verträgt also einiges an Leistung.

Construction

The heart of the VoCo is a BUZ90 (or equivalent). This power transistor has an I (Drain) greater than 4A and a VDS voltage of 600V - it can handle quite a bit of power.

  

Bei den beiden o.a. Einsatz-Beispielen fliesst kein sehr grosser Strom; ein paar mA sowohl bei G2 als auch bei der Vorstufe. Bei solch geringen Spannungen/Strömen ist es vollkommen ausreichend den BUZ90 direkt auf der Platine zu montieren und mit dem im Bausatz mitgelieferten Kühlkörper zu kühlen (Bild 1)
Wird aber eine höhere Leistung gefahren, zum Beispiel wenn man auch die Anodenspannung der Endstufe über den VoCo regeln will, dann wird der BUZ90 um ein Vielfaches wärmer und die Kühlung über den kleinen Kühlkörper ist nicht mehr ausreichend. In diesem Fall
bietet es sich an, den BUZ90 direkt am Chassis zu montieren wie auf Bild 2 zu sehen um eine Kühlung über das Chassis zu ermöglichen.

Achtung: bei der Montage des BUZ90 auf ein Chassis muss dieser isoliert montiert werden. Hierfür wird eine passende Glimmerscheibe und eine Kunststoffschraube im Bausatz mit geliefert. Das Gehäuse des BUZ90 darf KEINEN Kontakt zum Chassis haben.

Bei unseren Tests zeigte sich die G2-Regelung am effektifsten und sinnvollsten und ist auf grund des geringen Auf- und Einbauaufwandes zu bevorzugen.

In the examples above, only a few mA current flow. With such low current, the BUZ90 can be mounted directly on the PCB and cooled with the heat sink provided (Fig. 1). If more heat has to be dissipated; for example, if the plate voltage of the power tubes is to be regulated, then the BUZ90 could get quite hot, and the small heat sink
is insufficient. In this case, the BUZ90 can be mounted directly on the chassis (Fig. 2) to provide sufficient cooling.

When mounting the BUZ90 directly to the chassis, IT IS VERY IMPORTANT that it is ISOLATED from the chassis. A mica insulator and a nylon screw are included in the kit. The BUZ90 MAY NOT contact the chassis.

Our tests show that the most effective and sensible usage is G2 control, due to the low effort required for construction and assembly.

   
Sicherheit

In Röhrenverstärkern herrschen Spannungen vor, die lebensgefährlich sein können ! Der VoCo darf deshalb nur von Personen mit dem notwendigen Know-How eingebaut werden. Alles andere is grob fahrlässig !
Dem Bauteile-Satz liegt KEINE weitere Dokumentation bei. Die hier verfügbare Dokumentation ist absolut ausreichend. Die Position der Bauteile ist auf der Platine vermerkt, ebenfalls die Anschlüsse. Sollte nach der Durchsicht dieser hier verfügbaren Informationen nicht klar sein, wie der VoCo eingebaut und verwendet wird, dann kann von einem nicht ausreichenden Wissen ausgegangen werden, welches benötigt wird um den VoCo sicher in einen Verstärker einzubauen und es ist daher sehr ratsam den Einbau einem erfahrenen Techniker zu überlassen.

 

Security

Tube amps contain life-threatening voltage! Only people with
sufficient knowledge and experience should fit the VoCo to an
amp. Anything else is grossly negligent!

NO further documentation is included with the kit. This documentation is sufficient. The position of the components is marked on the PCB, as are the connections. If, after reading this documentation, it is not clear how the VoCo is installed and used, it indicates a level of knowledge insufficient to safely and correctly install the VoCo in an amplifier. In this case, we strongly recommend letting an experienced technician do it.

   
Seitenanfang